Helping teams to be at their best
at the intersection_2.jpg

All-in HR. Der Blog.

Aus ganzem Herzen HR.

Menscheln kommt von Menschlichkeit. Vorsätze für 2016.

Die Zeit rund um Weihnachten ist womöglich die Hauptsaison für klassisches Menscheln. Befindlichkeiten zwischen Verwandten kommen ans Licht, nachdem man mehr Zeit als sonst miteinander verbrachte, verborgene Unzufriedenheit mit dem im vergehenden Jahr Erreichten verdirbt die Laune und Sorgen um das, was kommt, verschließen Herzen. Und gleichzeitig sollen die Tage doch immer so schön sein wie im Film, das ginge auch, wären da nicht die Menschen...

Gleichzeitig habe ich in den letzten Monaten so viele, großartige Beispiele gesehen, was Menschlichkeit noch sein kann, auch das muss in unser Bild des Menscheln einfließen. Die Hilfe für Gestrandete. Die Zeit für ein Gespräch mit einem Menschen, der ein Ohr braucht. Die Pflege eines Kranken. Das Zugehen auf Menschen, die Angst haben. Das Teilen.

All das macht uns zu Menschen und das müssen wir uns bewahren für den Alltag, in dem oft die Existenz von Regeln vorgeschoben wird, um sich als Mensch verbergen zu können. Mein Vorsatz für 2016: jeden Tag Mensch sein.

Petra MeyerComment